Happy Day Touristik
Service-Line (dt. Festnetz): Mo. – Fr. 10 – 18 Uhr 030 / 400 455-0
Schottland - Military Tattoo
Schottland - Military Tattoo
Schottland - Military Tattoo
Schottland - Military Tattoo
Schottland - Military Tattoo
Schottland - Military Tattoo
Schottland - Military Tattoo
Schottland - Military Tattoo
Aktionspreis
statt 999
ab 849
p. P. im DZ
 

Schottland - Military Tattoo Die spektakulärste Militärparade der Welt!

Herzliche Einladung!

Begleiten Sie uns auf dieser Reise nach Edinburgh zum Military Tattoo, der spektakulärsten Militärparade der Welt – Glasgow – Edinburgh – Highlands und Lowlands - Schottenrock (Kilt) – Dudelsack (Highland-Pipe) – Whisky (Malt-Whisky) und natürlich Inverness mit Loch Ness!!! Das garantieren wir Ihnen! Ob wir auch Nessie treffen – darauf gibt es keine Garantie ...

Am Abend fahren wir zum »Edinburgh Military Tattoo«, dem großen Zapfenstreich, bei dem zwei Stunden lang Dudelsack- und Militärkapellen aus der ganzen Welt spielen. Traditionelle Spielstätte ist die Esplanade vor Edinburgh Castle, dem Schloss von Edinburgh, einer über 1.000 Jahre alten Bastion und eindrucksvollen Sehenswürdigkeit auf einem 120 m steil abfallenden Felsen mitten in der Stadt. Wir gehören zu den täglich 9.000 Gästen, die dieses Spektakel drei Wochen lang im August miterleben dürfen. Die Anreise und die Eintrittskarten sind im Reisepreis inbegriffen!

Glasgow, die größte Stadt Schottlands mit fast 900.000 Einwohnern, liegt rund 30 km oberhalb der Mündung des River Clyde. Von der Hauptstadt Edinburgh im Osten und Glasgow im Westen Schottlands zieht sich ein dicht besiedelter Streifen. Bis vor etwa 20 Jahren war Glasgow eine große und schmutzige Industriestadt. Nach riesigen Umbau- und Renovierungsarbeiten ist sie heute wieder eine Stadt, die ihrem gallischen Namen (Glas - Ghu = »Beliebter grüner Ort«) voll entspricht. Die Rivalität zwischen den beiden großen schottischen Städten bringt der Region nur Vorteile. Beide wetteifern um kulturelle Highlights, sorgen für den Ausbau der Infrastruktur und beziehen das Umland mit ein. Glasgow hat inzwischen 3.000 Gebäude unter Denkmalschutz gestellt und vom Jahrzehnte alten Schmutz befreit. 1990 wurde die Stadt zur Kulturhauptstadt Europas gewählt.

Wir zeigen Ihnen die bekanntesten Merkmale Schottlands, die Highlands und die Lowlands, die Schlösser und Kastelle und natürlich Loch Ness. Durch eine unvergleichlich schöne Landschaft fahren wir über Loch Lomond, Bridge of Orchy, Fort William nach Inverness, der Hauptstadt der Highland-Region. Unweit von hier wurden die schottischen Truppen 1746 endgültig von den Briten geschlagen. Viele englische Literaten haben hier ihre Werke angesiedelt (u.a. Shakespeare mit »Macbeth«).

Wir setzen unsere Reise auf der wildromantischen Küstenstrasse zur »Blume von Schottland« (Flower of Scotland), nach Aberdeen, fort. Heute ist Aberdeen Hauptstadt des britischen Ölhandels. Ein einmalig schönes Stadtbild und eine lange Geschichte (römische und piktische Spuren) lassen diesen Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Perth war früher die Hauptstadt Schottlands . Eine Stadtrundfahrt zeigt uns die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Perth - wie den Scone Palast. Im Mittelpunkt der Stadt finden wir eine der ältesten Kirchen Schottlands - die Kirche von St. John´s.

Anschließend führt uns unsere Route zum »Herz von Schottland« in die uralte Stadt Stirling (Platz des Streits). Sieben Schlachten tobten von 1297 bis 1766 in und um Stirling zwischen den verfeindeten Schotten und Engländern.

Wir freuen uns auf Ihre Buchung.

Ihre Doreen Liebold

Super! Alle Ausflüge lt. Programmbeschreibung sind im sensationell günstigen Reisepreis bereits enthalten!

Programmablauf im Detail

1. Tag: Abfahrt in den Morgenstunden (siehe Buchungsbestätigung) über Hannover, Osnabrück und Arnheim nach Holland. Am späten Nachmittag Einschiffung an Bord eines der modernen Hochsee-Fährschiffe. Anschließend freie Zeit, erkunden Sie das Fährschiff – Restaurants, Nachtclub, Bars u.v.m. Auf See!

2. Tag: Am Vormittag Ankunft in Hull (England). Ausschiffung und anschließende Weiterfahrt über die Panoramastraße entlang der Ostküste zum Firth of Forth. Wir besuchen den Badeort North Berwick (hier lebte einst der Abenteuerschriftsteller Robert Louis Stevenson). Rote Sandsteinhäuser und die Aberlady Bay stimmen uns auf Schottland ein. Weiter geht es zu unserem Hotel im Raum Glasgow. Einchecken. Gegen 19.30 Uhr fahren wir zum »Edinburgh Military Tattoo«, dem großen Zapfenstreich, bei dem zwei Stunden lang Dudelsack- und Militärkapellen aus der ganzen Welt spielen. Traditionelle Spielstätte ist die Esplanade vor Edinburgh Castle, dem Schloss von Edinburgh, einer über 1.000 Jahre alten Bastion und eindrucksvollen Sehenswürdigkeit auf einem 120 m steil abfallenden Felsen mitten in der Stadt. Wir gehören zu den täglich 9.000 Gästen, die dieses Spektakel drei Wochen lang im August miterleben dürfen. Die Anreise und die Eintrittskarten sind im Reisepreis inbegriffen!

3. Tag: Nach dem Frühstück checken wir aus und starten unseren ersten Teil der Schottlandrundfahrt. Den Vormittag verbringen wir in Glasgow, der größten Stadt Schottlands mit fast 900.000 Einwohnern, die rund 30 km oberhalb der Mündung zu beiden Seiten des River Clyde liegt. Von der Hauptstadt Edinburgh im Osten und Glasgow im Westen Schottlands zieht sich ein dicht besiedelter Streifen. Bis vor etwa 20 Jahren war Glasgow eine große und schmutzige Industriestadt. Nach riesigen Umbau- und Renovierungsarbeiten ist sie heute wieder eine Stadt, die ihrem gallischen Namen (Glas - Ghu = »Beliebter grüner Ort«) voll entspricht. Die Rivalität zwischen beiden großen schottischen Städten bringt der Region nur Vorteile. Beide wetteifern um kulturelle Highlights, sorgen für den Ausbau der Infrastruktur und beziehen das Umland mit ein. Glasgow hat inzwischen 3.000 Gebäude unter Denkmalschutz gestellt und vom Jahrzehnte alten Schmutz befreit. 1990 wurde die Stadt zur Kulturhauptstadt Europas gewählt. Nach einer Stadtrundfahrt geht unsere Fahrt nun zu den bekanntesten Merkmalen Schottlands, den Highlands und den Lowlands, den Schlössern und Kastellen und natürlich zum Loch Ness. Durch eine unvergleichlich schöne Landschaft fahren wir über Loch Lomond, Bridge of Orchy, Fort William nach Inverness, der Hauptstadt der Highland-Region. Unweit von hier wurden die schottischen Truppen 1746 endgültig von den Briten geschlagen. Viele englische Literaten haben hier ihre Werke angesiedelt (u.a. Shakespeare mit »Macbeth«). Gegen Abend beziehen wir unser Hotel im Raum Inverness. Übernachtung.

4. Tag: Nach dem Frühstück checken wir aus und starten unseren zweiten Teil der Schottlandrundfahrt. Zuerst führt uns unsere Fahrt zum wohl berühmtesten See Schottlands »Loch Ness«. Vielleicht haben wir Glück und sehen Nessi, das Ungeheuer von Loch Ness. Nach einem kurzen Aufenthalt setzen wir unsere Reise auf der wildromantischen Küstenstrasse zur »Blume von Schottland« (Flower of Scotland), nach Aberdeen, fort. Heute ist Aberdeen Hauptstadt des britischen Ölhandels. Ein einmalig schönes Stadtbild und eine lange Geschichte (römische und piktische Spuren) lassen diesen Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Gegen Abend beziehen wir unser Hotel im Raum Aberdeen. Übernachtung.

5. Tag: Nach dem Frühstück geht es weiter zum Luftkurort Pitlochy. Hier besuchen wir die Stadt und besichtigen anschließend eine echte Scotch-Whisky-Distillery (Kostprobe im Reisepreis inklusive). Mit warmen Herzen besuchen wir im Anschluß die frühere Hauptstadt Schottlands Perth. Eine Stadtrundfahrt zeigt uns die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Perth wie den Scone Palast und die Kirche von St. John´s im Mittelpunkt der Stadt eine der ältesten Kirchen Schottlands. Anschließend führt uns unsere Route zum »Herz von Schottland« in die uralte Stadt Stirling (Platz des Streits). Sieben Schlachten tobten von 1297 bis 1766 in und um Stirling zwischen den verfeindeten Schotten und Engländern. Am Abend beziehen wir unser Hotel im Raum Dunfermline. Übernachtung.

6. Tag: Nach dem Frühstück räumen wir die Zimmer und verstauen das Gepäck in den Bus. Auf dem Weg zu unserem Fährschiff erleben wir noch einen sehr interessanten Ausflug zum berühmten schottischen Grenzdorf Gretna Green. Hier konnten bis 1940 sechzehnjährige ohne Beisein ihrer Eltern heiraten. Der romantische Mythos der wilden Eheschließungen führt zu einem bis heute andauernden Hochzeitstourismus. Wir haben hier die letzte Gelegenheit, zu heiraten – oder einige Einkäufe zu tätigen. Am Abend erfolgt die Einschiffung auf unsere Hochsee-Fähre und der Bezug der Kabinen. Anschließend erwarten uns die weiteren Einrichtungen des Schiffes.

7. Tag: Am Vormittag gehen wir in Rotterdam von Bord. Wir beginnen unsere Heimreise und erreichen am Abend unsere Heimatorte.
Ende einer beeindruckenden Reise!

Programmänderungen vorbehalten.

Für diese Reise gilt pro Bus eine Mindestteilnehmerzahl von 25 Personen

Buchungsanfrage

Bewertungen

Von unserer Reise schon etwas länger zurück mussten wir die ganzen Erlebnisse erstmal sacken lassen und da wir immer noch so begeistert von der Reise sind, lassen wir ein paar Zeilen hier. Als wir damals das Angebot erhalten hatten haben wir erst überlegt, weil es eigentlich so gar nicht unseren Reisezielen entsprach aber Gott sei dank gaben wir uns einen Ruck und buchten die Reise. Man muss ja auch mal was neues wagen und das wurde belohnt. Denn die Ausflüge waren sehr durchdacht und haben uns beeindruckende Landschaft und Sehenswürdigkeiten näher gebracht. Hotels und Schiffsübernachtungen waren tadellos, Personal nett und alles sauber. Das Essen war vielfältig. Also wir können diese Reise nur weiter empfehlen wenn man mal was anderes sehen will und aufgeschlossen neuen gegenüber ist.
Bernd & Margitta
Schottland ist für Naturliebhaber und Entdecker die perfekte Reise. Jeder kommt in vollen Zügen auf seine Kosten. Das tolle Busfahrerteam war sehr unterhaltsam und immer für uns da. Die Überfahrt auf dem Hochsee- Fährschiff war gut organisiert. Die Unterbringung und das Essen in den Hotels fanden wir gut. Wir haben schöne spektakuläre und einzigartige Ausflüge unternommen. Uns haben viele eindrucksvolle historische Sehenswürdigkeiten sehr beeindruckt. Ob, Dudelsack oder Schottenrock es gab viel zu entdecken. Ein unvergesslicher Urlaub!
Armin u. Roswitha Linke
Diese Rundreise war für mich ein besonderes Erlebnis. Die Hotels waren gut, sauber und das Essen abwechslungsreich. Die Ausflüge waren sehr interessant und das Festival am Abend sehr stimmungsvoll. Diese Reise kann ich nur empfehlen, ob Gretna Green, Edinburgh oder Aberdeen, alles eine Reise wert. Zu dem habe ich auf dieser Reise eine sehr nette Bekanntschaft gemacht und wir sind heute sehr gut befreundet. Vielen Dank an gesamte Team
Karl Schneider

Bewertung abgeben