Happy Day Touristik
Service-Line (dt. Festnetz): Mo. – Fr. 10 – 18 Uhr 030 / 400 455-0
Frankreichs Perlen
Frankreichs Perlen
Frankreichs Perlen
Frankreichs Perlen
Frankreichs Perlen
Frankreichs Perlen
Frankreichs Perlen
Frankreichs Perlen
Frankreichs Perlen
Aktionspreis
statt 1.499
ab 1.249
p. P. im DZ
 

Frankreichs Perlen Lassen Sie sich einfach verzaubern

Herzliche Einladung!

Fahren Sie durch malerische Landschaften und erleben Sie einzigartige Naturschauspiele. Eine außergewöhnliche Rundreise mit vielen Höhepunkten und einmaligen Sehenswürdigkeiten erwartet Sie. Spüren Sie den Charme, welcher die Landschaften und Orte umgibt. Genießen Sie die französische Lebensart.

Entdecken Sie die zauberhafte Camargue und Arles. Arles gehört zu den besonders sehenswertesten Städten der Provence und besitzt zahlreiche Überreste antiker Pracht. Bei einem geführten Rundgang werden Sie hier an die glorreiche römische Vergangenheit erinnert. Weiterfahrt nach Nimes, in die alte Römerstadt mit Aufenthalt zur freien Verfügung. Sehenswürdigkeiten der Stadt sind vor allem die zahlreichen Bauten aus der Römerzeit, u.a. das Amphitheater Les Arènes und die Maison Carrée, ein heute noch existenter Tempel aus dieser Zeit sowie die Kathedrale und der malerische Stadtkern.

Avignon – die Stadt der Päpste. Bei einem Stadtrundgang besuchen Sie den Papstpalast. Diese mächtige Anlage ist in zwei Bauphasen errichtet worden und sieht nur auf den ersten Blick wie eine Festung aus. Innen ist der Palast eigentlich mehr ein Schloss.

Rocamadour – die »hängende Stadt«. Sie zählt zu den wichtigsten christlichen Wallfahrtsorten und hat ca. 1,5 Mio. Pilger und Besucher im Jahr. Der Ort besteht aus mittelalterlichen Häusern, die an steilen Abhängen über der Schlucht des Flusses Aliou gebaut wurden. Weiterfahrt nach Millau, mit Blick auf die höchste Brücke der Welt! Die Brücke überspannt das Tarn-Tal und sie ist länger als die Champs-Elysees und höher als der Pariser Eiffelturm.

Die Höhlen von Lascaux. Die Originalhöhlen mussten wegen des hohen Besucherandrangs wieder geschlossen werden, da die 203 Felsmalereien aus dem Jahr 13.000 v. Chr. durch die Atemluft zu stark beschädigt wurden. Es wurde eine exakte Kopie für die Allgemeinheit eröffnet, die originalgetreue Repros enthält. Eine große Attraktion, die nach wie vor viele Besucher anzieht. Wir besichtigen bei einem Rundgang die »Sixtinische Kapelle der prähistorischen Kunst«.

Fahrt nach St. Emilion, dem weltberühmten Weinanbaugebiet, das zum UNESCO Weltkulturerbe zählt.

Die Stadt Arcachon ist durch Ihre Austernzucht weltbekannt. Wir nehmen an einer erlesenen Austernverkostung teil und lernen eine Menge über diese außergewöhnliche Muschel.

Bordeaux eine Stadt, die durch grandiose, fast vollständig erhaltene Anlagen besticht und ihr historisches Bild bis heute erhalten hat. Insbesondere im historischen Zentrum bietet sie immer wieder überraschende Eindrücke. Die »Fassade« zur Garonne ist weltberühmt. Auf mehreren Kilometern ziehen sich hohe, schmale Bürgerhäuser am Ufer entlang. Das historische Ensemble gilt als das größte und schönste von ganz Frankreich und wird als Kulisse für unzählige Film und Fernsehproduktionen genutzt.

Das wohl bekannteste Jagdschloß der Loire - Chateau Chambord. Mit seinen 400 Räumen ist Chambord das größte der französischen Loireschlösser. Es gilt heute als das Ideal des französischen Schlossbaus im 16. Jahrhundert.Das Schloss gehört zum Weltkulturerbe. Besichtigung. Anschließend sehen Sie Chateau Blois. Das Schloss Blois steht auf einer »Bergnase« am nördlichen Ufer der Loire.

Die Weltstadt Paris erwartet Sie. Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie die zahlreichen Sehenswürdigkeiten dieser Metropole kennen. Louvre, Notre Dame, Eiffelturm, die berühmten Champs-Elysées, um nur einige zu nennen.

Wir freuen uns auf Ihre Buchung.

Ihre Doreen Liebold

Super! Alle Ausflüge lt. Programm und 11x Halbpension sind im sensationell günstigen Reisepreis bereits enthalten!

Programmablauf im Detail

1. Tag: Ein moderner Fernreisebus mit Schlafsesseln, Bordküche,Klimaanlage und WC holt sie am frühen Morgen von der gebuchten Abfahrtsstelle ab. In einer bequemen Tagesfahrt kommen sie am Abend in Paris an. Zimmerverteilung, Übernachtung.

2. Tag: Nach dem Frühstück erwartet Sie Paris. Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie die zahlreichen Sehenswürdigkeiten dieser Metropole kennen. Louvre, Notre Dame, Eiffelturm, die berühmten Champs-Elysées, um nur einige zu nennen. Weiterfahrt zum wohl bekanntesten Jagdschloß der Loire, dem Chateau Chambord. Mit seinen 400 Räumen ist Chambord das größte der französischen Loireschlösser. Es gilt heute als das Ideal des französischen Schlossbaus im 16. Jahrhundert.Das Schloss gehört zum Weltkulturerbe. Besichtigung. Anschließend geht es weiter zum Chateau Blois. Das Schloss Blois steht auf einer »Bergnase« am nördlichen Ufer der Loire. Aufenthalt. Fahrt zur Übernachtung im Hotel in Blois.

3. Tag: Nach dem Frühstück fahren wir zuerst nach Tours. Hier muss man die historische Altstadt gesehen haben. Ein beliebter Treffpunkt ist der belebte »Place Plumerau«. Genießen Sie bei einem Café die französische Lebensart. Beeindruckend ist auch die Kathedrale von Tours. Danach geht es weiter nach Cognac, dem Zentrum des Weinbaugebietes. Seit dem 18. Jahrhundert wird hier der weltbekannte Cognac hergestellt. Bei der dort ansässigen Weinfirma Martell verkosten wir den berühmten Cognac der Gegend. Wir fahren weiter bis Bordeaux und übernachten.

4. Tag: Nach dem Frühstück erwartet Sie eine Stadtrundfahrt durch Bordeaux.
Eine Stadt, die durch grandiose, fast vollständig erhaltene Anlagen besticht und ihr historisches Bild bis heute erhalten hat. Insbesondere im historischen Zentrum bietet sie immer wieder überraschende Eindrücke. Die »Fassade« zur Garonne ist weltberühmt. Auf mehreren Kilometern ziehen sich hohe, schmale Bürgerhäuser am Ufer entlang. Das historische Ensemble gilt als das größte und schönste von ganz Frankreich und wird als Kulisse für unzählige Film und Fernsehproduktionen genutzt. Nachmittags Weiterfahrt nach Arcachon. Diese Stadt ist durch Ihre Austernzucht weltbekannt. Wir nehmen jetzt an einer erlesenen Austernverkostung teil und lernen eine Menge über diese außergewöhnliche Muschel. Zur Krönung des heutigen Tages fahren wir zur imposanten Düne von Pilat. Sie ist 120 Meter hoch, 2,5 km lang und verzaubert jeden Besucher mit einer traumhaften Aussicht über den azurblauen Atlantik. Übernachtung in Bordeaux.

5. Tag: Nach dem Frühstück geht die Fahrt von Bordeaux nach St. Emilion, dem weltberühmten Weinanbaugebiet, das zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Nach einem kurzen Aufenthalt Weiterfahrt nach Perigeux. Die gesamte Altstadt wurde hier zum nationalen Kulturdenkmal erhoben. Heute sind nahezu alle historischen Bauten nach historischem Vorbild renoviert, wodurch sich eines der schönsten Stadtbilder von ganz Frankreich bestaunen lässt. Sehenswert ist die Kathedrale Saint Front. Nach ausreichender Zeit für Besichtigungen fahren wir nach Trellissac und übernachten.

6. Tag: Im Anschluss an das Frühstück folgt ein Ausflug ins Tal der Dordogne.
Sie besuchen La Roque Gageac, eines der schönsten Dörfer Frankreichs am Fluss Dordogne. An der Uferstrasse befinden sich überall malerische Cafés und Restaurants. Im Oberdorf spaziert man zum Renaissance-Schloß mit einem Rundturm. Hier sind noch Ruinenreste der einstigen Bischofsresidenz zu bestaunen. Weiterfahrt nach Sarlat la Caneda, der Hauptstadt der Perigord Noir. Nach 10jähriger Restaurierung bietet sich Ihnen ein städtebauliches Gesamtwerk aus Bauten des Mittelalters, der Renaissance und des Barock. Übernachtung in Trellissac.

7. Tag: Nach dem Frühstück Ausflug zu den Höhlen von Lascaux. Die Originalhöhlen mussten wegen des hohen Besucherandrangs wieder geschlossen werden, da die 203 Felsmalereien aus dem Jahr 13.000 v. Chr. durch die Atemluft zu stark beschädigt wurden. Es wurde eine exakte Kopie für die Allgemeinheit eröffnet, die originalgetreue Repros enthält. Eine große Attraktion, die nach wie vor viele Besucher anzieht. Wir besichtigen bei einem Rundgang die »Sixtinische Kapelle der prähistorischen Kunst«. Sie übernachten noch einmal in Tressillac.

8. Tag: Frühstück. Heute fahren Sie nach Rocamadour – die »hängende Stadt«.
Sie zählt zu den wichtigsten christlichen Wallfahrtsorten und hat ca. 1,5 Mio. Pilger und Besucher im Jahr. Der Ort besteht aus mittelalterlichen Häusern, die an steilen Abhängen über der Schlucht des Flusses Aliou gebaut wurden. Weiterfahrt nach Millau, mit Blick auf die höchste Brücke der Welt! Die Brücke überspannt das Tarn-Tal und sie ist länger als die Champs-Elysees und höher als der Pariser Eiffelturm. Übernachtung in Millau.

9. Tag: Nach dem Frühstück geht die Fahrt von Millau geht nach St. Enimie, einem schönen mittelalterlichem Dorf an den Ufern des Tarn gelegen. Weiter nach Florac mit Aufenthalt im Naturschutzgebiet der Chevennen. Hier beginnt nach dem Zusammenfluss des Tarn und des Tarnon. Bis zu 400 Meter tief hat sich hier der Tarn in die Karstebenen der Chevennen förmlich hineingefressen. In der engen Schlucht schlängelt sich eine Straße neben dem Fluß entlang. Grandiose Schluchten sind hier zu bestaunen. Sie fahren weiter zur Pont du Gard. Die Aquäduktbrücke ist von beeindruckender Höhe und beinhaltet einen der am besten erhaltenen Wasserkanäle aus der Römerzeit in Frankreich. Die Pont du Gard zählt zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Südfrankreichs. Sie fahren bis Avignon zur Übernachtung.

10. Tag: Nach dem Frühstück steht Avignon – die Stadt der Päpste auf dem Programm. Bei einem Stadtrundgang besuchen Sie den Papstpalast. Diese mächtige Anlage ist in zwei Bauphasen errichtet worden und sieht nur auf den ersten Blick wie eine Festung aus. Innen ist der Palast eigentlich mehr ein Schloss. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie die Stadt: sie besticht durch ihren »alten« Charme, das historische Zentrum mit den vielen mittelalterlichen Häusern und der gut erhaltenen Befestigungsmauer. Maler, Musiker und andere Kreative fühlen sich schon lange von diesem Ambiente angezogen. Viele der kleinen Theater und Galerien bereichern zusätzlich das kulturelle Angebot.

11. Tag: Frühstück. Von Avignon aus geht unser Ausflug durch die zauberhafte Camargue nach Arles. Arles gehört zu den besonders sehenswertesten Städten der Provence und besitzt zahlreiche Überreste antiker Pracht. Bei einem geführten Rundgang werden Sie hier an die glorreiche römische Vergangenheit erinnert. Weiterfahrt nach Nimes, in die alte Römerstadt mit Aufenthalt zur freien Verfügung. Sehenswürdigkeiten der Stadt sind vor allem die zahlreichen Bauten aus der Römerzeit, u.a. das Amphitheater Les Arènes und die Maison Carrée, ein heute noch existenter Tempel aus dieser Zeit sowie die Kathedrale und der malerische Stadtkern.

12. Tag: Nach dem Frühstück besuchen Sie heute Lyon, die drittgrößte Stadt Frankreichs. Die Stadt liegt am Zusammenfluss der Rhône und der Saône. Bei einer Stadtrundfahrt besichtigen wir die großartige Altstadt aus der Renaissance. Lyon ist ein Bistum der römisch-katholischen Kirche. Bischofssitz ist die Kathedrale Saint-Jean in der Altstadt. Noch markanter ist jedoch die Basilika Notre-Dame de Fourvière, welche 1871 auf der Spitze des gleichnamigen Hügels errichtet wurde und die gesamte Stadt überragt. Anschließend Fahrt nach Beaune. Übernachtung.

13. Tag: Nach dem Frühstück nehmen Sie Abschied von den Höhepunkten
Frankreichs und treten voller Erinnerungen an die unbeschreiblichen Schönheiten die Heimreise an. Wir hoffen, Sie bald wieder an Bord eines unserer Reisebusse begrüßen zu dürfen.

Programmänderungen vorbehalten.

Buchungsanfrage

Bewertungen

In kürzester Zeit sehr viel gesehen und erlebt! Wir wurden pünktlich vom vereinbarten Treffpunkt abgeholt. Die beiden Busfahrer haben uns sicher überall hingefahren, waren stetig gut gelaunt und immer einen flotten Spruch auf den Lippen,trotz einigen Staus. Alle Unterkünfte waren ok, das Personal vor Ort höflich und was uns immer wichtig ist"es war sauber".Essen war Landes typisch aber für jeden Geschmack was dabei. Der Reiseleiter vor Ort war wirklich top.Es war nie zu langatmig, sehr gutes Maß an wertvollen Infos. Für uns war es eine sehr gelungene Reise gewesen.
Sabine und Frank
Die Reise war sehr kompakt, wir haben viel gesehen und waren auch in den Hotels sehr gut aufgehoben.Frankreich ist ein schönes Land. Die Anreise war etwas holprig, da wir den einen oder anderen Stau mitgenommen haben. Dafür wurden wir im Hotel sehr gut empfangen und konnten auch tief und fest schlafen. Das Frühstück ist mit dem deutschen Standard nicht zu vergleichen. Die Ausflüge waren sehr schön. Wir hatten sehr viele schöne Momente in dieser Zeit. Die Reiseleitung vor Ort hat uns sehr viel gezeigt und uns gelehrt, dass Frankreich mehr zu bieten hat als Wein und Austern.
Hans und Anna Pauli
Dies war eine der schönsten Reisen, die ich gemacht habe. Das war eine sehr gelungene Rundreise, perfekt organisiert und die Busfahrer haben sich wirklich toll um uns gekümmert. Am besten war aber die Reisegruppe, wir hatten so viel Spaß und dadurch wurde die Reise noch ein Stückchen besser! Die Hotels waren gut,manchmal etwas abgelegen, aber das war nicht weiter schlimm. Das Essen war meistens auch völlig in Ordnung, nur beim Frühstück mussten wir manchmal Abstriche machen. Wir haben uns aber rundum wohl gefühlt und daher gibts volle Punktzahl.
J. Hahnemann

Bewertung abgeben